The wrong way to do right von Netty

Drucker
Eingestuft: PG-13 [Reviews - 0]
Klappentext:

Eine Reihe von Morden ruft Mulder und Scully auf den Plan, denn das Tier, dass offenbar für die Tötungen verantwortlich ist existiert eigentlich nicht.


Kategorie: Romance > Mulder/Scully
Charaktere: Dana Scully, Fox Mulder
Award-Winner: Keine
Sprache: Deutsch
Tags: Romance, X-File
Serie: Keine
Abgeschlossen: Ja | Kapitel: 1 | Wörter: 17073 Gelesen: 1493
Veröffentlicht: 08 Aug 2012 | Aktualisiert: 08 Aug 2012



Vorwort

Disclaimer: Mit dieser Geschichte versuche ich nicht mein Bafög aufzubessern, sie dient lediglich zur Unterhaltung, also kein Grund gleich die Anwälte zu rufen.

Spoiler: B-Movie Tail Sting, Hell Money, Teso dos Bichos

Widmung: Da ich mich ja allmählich durch meinen Freundes- und Fankreis widme (der sich ja auch gelegentlich vermischt) ist die Geschichte Manu gewidmet, die die Monster of the Week Folgen genauso liebt wie ich und mit der ich vermutlich fast jede Akte X Folge auswendig aufsagen könnte. Auch wenn deshalb keiner mehr mit uns fernsehen will.

Kommentar: Diese Story ist teil einer Challenge deren genaue Inhalte ihr im X-Files Mania Forum gerne nachlesen könnt. Den Film Tail Sting und mein daraus resultierendes Monster habe ich deshalb gewählt, weil ich eine Weile keine B-Movies mehr gesehen hab, weil ich mich selbst für zu erwachsen dafür hielt. Tail Sting war nach jahrelanger Pause mein erster B-Movie und genauso schlecht wie ich die Dinger in Erinnerung hatte, aber er hau auch meine Liebe für dieses Genre neu entfacht. Denn egal ob erwachsen oder nicht, wer kann sich der Begeisterung über den Angriff irgendeines Riesenviehs schon entziehen?

Obwohl die medizinischen und tierischen Fakten in dieser Story ernsthaft recherchiert wurden und auch fundiert erscheinen mögen ist das meiste dennoch meiner Fantasie entsprungen. Ich bitte die wenigen Leute die sich mit der Materie tatsächlich auskennen vielmals um Entschuldigung, für die manchmal etwas stümperhafte Bearbeitung eines ernsten Themas.

Die Timeline spielt etwa in der Mitte der dritten Staffel zwischen Hell Money und Jose Chung’s From Outer Space und das schwierigste war wirklich mich wieder in diese Zeit zurück zu versetzen. Eine Zeit in der nur etwa jede dritte Folge mal ein Klotz von Handy zu sehen war, in der es keine Laptops gab und das Internet noch von Forschern in Silicon Valley genutzt wurde. Ständig war ich gezwungen irgendwas wieder herauszuschreiben da es das 96 noch gar nicht gegeben hat mir heute aber als völlig selbstverständliche erscheint. Eine Ausnahme werdet ihr jedoch finden die ich behalten habe weil ich damit eine netten Wortwitz geschaffen habe, den ich nicht bereit war aufzugeben. Wenn ihr den Fehler erspäht, dann nehmt ihn einfach als kleines Easteregg und als Ergebnis meiner künstlerischen Freiheit.

Und jetzt wie immer viel Spaß beim Lesen und nicht das Feedback vergessen an netty1008@aol.com.



1. The wrong way to do right by Netty [Reviews - 0] (17073 words)